Hoch her ging es am Unsinnigen Donnerstag wieder beim Pittenharter Schulfasching. Schon frühmorgens füllte sich die Turnhalle mit Feen, Hexen, Indianern, Cowboys und vielen anderen lustigen Verkleidungen. Mit einer gemeinsamen Polonaise startete das Faschingsprogramm. Nachher durften sich die Kinder an der von der SpVgg Pittenhart aufgebauten Bewegungslandschaft unter fachgerechter Aufsicht sowie mit Luftballons austoben. Bevor die Schüler ihr Geschick und ihre Schnelligkeit in Staffelspielen beweisen und zu Faschingshits tanzen durften, gaben die Erstklässler ihre Mambo-Einlage zum Song „Der Gorilla mit der Sonnenbrille“ zum Besten. Als nicht ganz so einfach stellte sich das Fangen der Rennmäuse heraus, die sich unter dem großen, farbenprächtigen Schwungtuch vor den Katzen in Acht nehmen mussten. Dass das Tuch beim Ausklang des Schulfaschings unter anderem als Gummibärenschleuder genutzt wurde, fanden die fröhlich gestimmten Faschingsfreunde super. In Windeseile waren sämtliche Gummibärentütchen von den Kindern aufgesammelt - und selbstverständlich auch verspeist. (Text: pra; Fotos: wii)