Der 48. Raiffeisen-Malwettbewerb 2016/17 spornte neben Obings Grund- und Mittelschüler auch alle Schüler des Schulhauses in Pittenhart an mitzumachen. Für die Grundschüler lautete das diesjährige Thema „Ideen für Erfindungen!“. Jedes Kind hat so manche Wünsche und Träume. Daraus entstehen oft sehr gute Gedanken für Erfindungen. Im Kunstunterricht wurden die vielen Wunschträume ausgetauscht. So dauerte es nicht lange, bis die kreative Idee geboren war und mit Stiften, Pinseln, Schere und Klebstoff umgesetzt wurde.

Die Jury wählte kürzlich die Sieger des Wettbewerbes aus.

Nun erfolgte die mit Spannung erwartete Siegerehrung im Pittenharter Schulgebäude. Frau Julia Stutz und Herr Kurt Niedermaier von der Raiffeisenbank-Chiemgau-Nord-Filiale Pittenhart lobten alle Kinder für ihre gelungenen Kunstwerke und gaben die Sieger 2017/18 bekannt. Dabei vergaben die Bankangestellten 10 Sachpreise und 4 Fahrten zu einem einmaligen akrobatischen Event nach München. Außerdem bekamen alle Teilnehmer ein kleines Präsent der Bank und jede Klassenkasse erhielt zudem einen Zuschuss. Hierfür bedanken wir uns sehr.

Die insgesamt zehn Siegerbilder der jüngeren Pittenharter Künstler Simone Baumann (Klasse 1b), Paula Baumgartner (Kl. 2b), Johanna Freiberger (Kl. 1b), Franz Engler (Kl. 1b), Paulina Niedermaier (Kl. 1b)sowie der älteren Schüler Philipp Kraus (Kl. 4b), Hannah Giessibl (Kl. 3b), Hannes Niedermaier (Kl. 3b), Lena Söder (Kl. 3b) und Antonia Furtner (Kl. 4b) können derzeit in der Bankfiliale in Pittenhart besichtigt werden.

(Artikel u. Foto: pra)