Am Donnerstag, den 23. März 2017 besuchte die Klasse 4b aus Pittenhart die Kläranlage in Altenmarkt. Dort beobachteten die Kinder wie ihr Abwasser gereinigt wird. Zunächst beseitigt der Rechen größere Schmutzteile. Es war erstaunlich zu sehen, was wir alles in die Toilette werfen. Dann ging es weiter zum Sandfang und Vorklärbecken. Dort sammelt der Schieber den Schlamm von der Oberfläche und dem Beckenboden. Dieser Schlamm gelangt über unterirdische Rohre in den Faulturm. Dort bleibt er 18 Tage, wird dann entwässert und verbrannt. Durch die entstehenden Gase wird Strom für die Kläranlage erzeugt.

In das Wasser wird im Belebungsbecken Sauerstoff gepumpt. Diesen benötigen kleine Bakterien, die das Wasser weiter reinigen. Im Nachklärbecken war das Wasser schon sehr klar und sauber. Wenn es auch dieses Becken durchlaufen hat, ist das Wasser zu 98 % gereinigt und wird wieder in die Alz geleitet. Dort wird es durch die Natur weiter gereinigt. Im Labor wurden zwei Wasserproben aus dem Belebungs- und Nachklärbecken genommen und angeschaut: Unter dem Mikroskop konnten die Kinder verschiedene Bakterien beobachten.

 

von Sophia, Anna, Theresa Sch., Magdalena S , Michael St., Quirin